Montag, April 22, 2024
Aktuelles

Jungwildrettung 2022

Auch in diesem Jahr konnten in der Kreisjägerschaft wieder etliche Jungtiere vor dem Mäh tot gerettet werden

Wie auch im letzten Jahr waren unsere Drohnen Piloten mit ihren Drohnen mit Wärmebildkamera auch in diesem Jahr in der KJS Süd unterwegs um den Landwirten bei der Jungwildsuche vor dem ersten Wiesen Schnitt zu Helfen und die gefundenen Jungwild Stücke ( Kitze,Hasen,Fasan und Enten) zu Sichern. In diesem Jahr zog sich die Mähzeit Wetter bedingt in die Länge und die Piloten hatten oft kurzfristige Einsätze. Da die Wärmebildkameras aber eine hohe Auflösung haben können die Drohnen bei leichter Bewölkung auch den ganzen Tag fliegen so konnten im Revier Wolmersdorf 150 Ha. mit zwei Drohne vom Team Engel in 8 Stunden abgeflogen werden es wurde dabei 8 Kitze 6 Junghasen ein Entengelege gesichert . Im Revier Brickeln suchte das Team um Marco Schaar sogar einmal von morgens um 4 Uhr bis Abends um 19 Uhr und fanden an diesem Tag 16 Kitze.Das Team um Karsten Rohde in Bargenstedt und Nindorf konnten in ihrer ersten Saison 23 Kitze finden und vor dem Mähtot bewahren. Auch in Kuden wurde in diesem Jahr das erste mal mit eigener Drohne geflogen hier ist der Pilot Jörn Waller mit einem Ergebnis von 20 Kitzen sehr zufrieden.

Bei Fragen zur Suche mit der Drohne steht Armin Engel (Elpersbüttel) allen gerne mit Rad und Tat zur Seite 

Die DrohnenTeams:

Brickeln (Marco Schaar),  Bargenstedt/Nindorf ( Karsten Rohde), Elpersbüttel (Carolin Engel), Quickborn ( Mattias Marwedel), Kuden ( Jörn Waller) 

                                                                                                                                                                                                                     

Schreibe einen Kommentar